Karkadeh: Die ägyptische Sommererfrischung

In den Sommermonaten erreichen wir sogar in Deutschland beinahe ägyptische Temperaturen. In Ägypten wird zur Erfrischung gerne ein selbst gemachter Eistee aus Karkadeh-Blüten getrunken. Karkadeh ist eine von über 300 Malvengewächsarten und hier zu Lande auch als Hibiskus bekannt. Das fruchtige Kaltgetränk ist schnell zubereitet und bringt zugleich etliche positive Wirkungen für die Gesundheit mit sich.

Demeter-Hibiskus aus SEKEM

In den Spätsommermonaten erstrahlen auf der ganzen SEKEM Farm die wunderschönen dunkelroten Blüten des Hibiskus. Sie werden per Hand geerntet und getrocknet. Die Qualität der Karkadeh ist besonders von der Trocknungszeit abhängig. Mindestens fünf Tage sollten die geernteten Blüten unter der natürlichen Sonneneinstrahlung liegen. Anschließend werden sie in SEKEMs Firma Lotus gereinigt und zerkleinert und können dann auch schon in die Teebeutel abgefüllt werden. Die SEKEM-Karkadeh wird unter biologisch-dynamischen Richtlinien angebaut, das heißt sie ist frei von chemischen Pflanzenschutzmitteln und Geschmacksverstärkern. Das braucht sie auch nicht, denn das natürliche Aroma der Demeter-Karkadeh hat einen unverwechselbar fruchtigen und intensiven Charakter. Biodynamisch bewirtschaftete Böden können zudem viel mehr Wasser speichern als konventionelle, was beim Anbau des Malvengewächses besonders wichtig ist.

Langjährige Traditionen

Als Ägypten-Besucher wird man um die Verkostung einer Variation des Karkadeh-Tees kaum herumkommen. In traditionellen Teehäusern gehört das Getränk neben dem typischen Schwarztee zum Standard-Angebot und auch in Hotels wird der Tee meist als Alternative zu Fruchtsäften zum Essen gereicht. Durch die intensive Farbe und das Aroma werden die Blüten auch als Lebensmittelfarbe verwendet oder als Gelatine-Ersatz in Süßspeisen.

Gesunder Genuss

Dem Hibiskus werden viele positive Wirkungen auf die Gesundheit nachgesagt. Durch den hohen Vitamin-C-Gehalt stärkt die Pflanze die Abwehrkräfte und hilft bei Erkältungen. Zu den Inhaltsstoffen zählen Zitronensäure, Apfelsäure, Weinsäure, Hibiskussäure, Anthocyane, Flavonoide, Phytosterole, Schleimstoffe, Vitamin C und Pektine. Daher wirkt die Karkadeh auch schleimlösend, blutdrucksenkend, antibakteriell oder krampflösend.

 

Rezept: SEKEM Hibiskus-Eistee

Zutaten:

Weitere mögliche Zutaten:

  • Nelken
  • Kardamom
  • Fruchtsäfte
  • Basilikum
  • Zitronenmelisse
  • Minze

Ägyptische Art:

2 Teebeutel SEKEM-Hibiskustee mit 1 Liter kochendem Wasser aufbrühen. 8 bis 10 Minuten ziehen lassen und die Beutel dann entfernen. Nach Belieben süßen (z.B. mit Agavendicksaft). Wenn der Tee abgekühlt ist etwas Limetten- oder Zitronensaft hinzugeben geben. Für die ideale Erfrischung im Kühlschrank lagern und vor dem Verzehr Eiswürfel hinzugeben.

Variationen:

Der Hibiskus-Eistee kann nach Belieben erweitert werden. Es können zum Beispiel Nelken oder Kardamomkapseln in das kochende Wasser gegeben werden, für eine besonders orientalische Note. Mit Basilikum oder Zitronenmelisse wird der Tee noch erfrischender und ein Schuss Fruchtsaft gibt ihm eine weitere Geschmacksnote.

Hier den SEKEM Hibiskus Tee bestellen!